Konzept

Unsere Gesellschaft und auch unsere Kindheit findet immer mehr in geschlossenen Räumen statt. Der Waldkindergarten ist ein schönes Gegenkonzept, das den Kindern die Natur und die Bewegung wieder näherbringt. Das Konzept schult Fantasie, Kreativität, Grob- und Feinmotorik. Der Wald schafft eine Umgebung mit natürlichen Regeln und schult so Naturkenntnisse und leistet Umwelterziehung.
Grundlagen unserer Konzeption sind die Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Sozialkompetenz, Lernen in ganzheitlichen Zusammenhängen und das Lernen auf Grundlage praktischen Anschauens und Tuns. Jedes Kind soll nach seinen Bedürfnissen angenommen und gefördert werden.

Egal ob Sommer oder Winter, ob Regen oder Schnee, die Kinder verbringen jeden Kindergartentag zu jeder Jahreszeit im Freien und erleben so jahreszeitliche Rhythmen und Naturerscheinungen. Dazu gehört die Erfahrung von Selbstwirksamkeit im Freispiel, genauso wie motivierende Angebote, gezielte Aktivitäten und Projekte aus allen Bildungsbereichen. Unsere Vorschulkinder erfahren ein eigenes Vorschulprogramm mit gezielter Förderung der Schuleignung.

Als Elterninitiative wünschen wir uns nicht nur Elternmitarbeit, sondern ist diese auch eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Bestehen des Waldkindergartens.